Musikalische Hausapotheke
Lieder - Chansons - Epigramme
nach Texten von Erich Kästner

Lena Romanoff - Gesang
Jürgen Jacob -Musik &  Arrangements

HR2 - CD des Tages

Lyrische Hauspotheke
ist eine Sammlung von mehr als hundert Gedichten und Epigrammen. "Der vorliegende Band ist der Therapie des Privatlebens gewidmet. Er richtet sich, zumeist in homöopathischer Dosierung, gegen die kleinen und großen Schwierigkeiten der Existenz" - schreibt Kästner im Vorwort.
Da das Buch ausdrücklich "für den Hausbedarf der Leser" gedacht war, hat der Autor es mit einer Gebrauchsanweisung versehen. Je nach Gefühls- und Lebenslage findet man in einem Schlagwortregister von A bis Z gleich die passende Therapie.
Gedichte sind in den 20er und 30er Jahren entstanden und erschienen 1936 im Atrium Verlag in der Schweiz. Kästner hatte bereitsseit 1933 im nationalsozialistischen Deutschland Publikationsverbot.
  1. Albumvers
  2. Aus dem Vorwort
  3. Hamlets Geist
  4. Aufforderung zur Bescheidenheit
  5. Entwicklung der Menschheit
  6. Moderne Kunstausstellung
  7. Wohltätigkeit
  8. Genesis der Niedertracht
  9. Der synthetische Mensch
10. Ein Pessimist, knapp ausgedrückt
11. Es läuten die Glocken
12. Maskenball im Hochgebirge
13. Eine kleine Sonntagspredigt
14. Modernes Märchen
15. Atmosphärische Konflikte
16. Trostlied im Konjunktiv
17. Wieso, warum?
18. Zum neuen Jahr